AGB BiblioCopy GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen BiblioCopy GmbH

Stand: März 2013

1. Allgemeines - Geltungsbereich

Für alle Leistungen, Lieferungen, Verträge und Angebote von BiblioCopy GmbH sind ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gültig. Dies gilt ebenso für alle Bestellungen, die online über den E-Shop von BiblioCopy getätigt werden. Abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform.

2. Angebote, Preise und Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind Bruttopreise inkl. der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer, wenn nicht anders angegeben.
Die Bezahlung von Scans/ Drucken an den Selbstbedienungsgeräten erfolgt nach Identifizierung mit dem Nutzerausweis der Staatsbibliothek durch automatische Abbuchung des bei BiblioCopy aufgeladenen Kopierguthabens.
Die Bezahlung für online bestellte Produkte erfolgt gegen Rechnung per Vorkasse durch Überweisung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen auf das von uns angegebene Konto zu überweisen. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns vor, Mahngebühren zu berechnen.
Für jede Rechnungsumschreibung aus Gründen, die der Kunde/ die Kundin zu verantworten hat, erheben wir eine Bearbeitungspauschale in Höhe von Euro 10,- je Rechnung. Die gelieferten Leistungen bleiben bis zu ihrer vollständigen Bezahlung Eigentum von BiblioCopy.

3. Urheberrecht

Alle NutzerInnen der Selbstbedienungsgeräte sowie alle BestellerInnen von Reproduktionen verpflichten sich, die gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes zu beachten und einzuhalten, insbesondere § 53 und§ 54. Kopien/ Reproduktionen aus Werken der Staatsbibliothek zu Berlin sind nur zum persönlichen Gebrauch zu verwenden und sind ohne vorherige Genehmigung der Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte (bpk), Preußischer Kulturbesitz, Märkisches Ufer 16-18,10179 Berlin (Kontakt: kontakt [at] bpk-images.de) weder zu veröffentlichen, zu reproduzieren, weiterzugeben oder zu veräußern noch anderweitig zu verwenden.
Für jedwedes anderweitiges von BiblioCopy zu reproduzierende Material erklärt der Kunde/ die Kundin, alle Eigentums- und Urheberrechte an den zu vervielfältigenden Vorlagen zu besitzen bzw. zu beachten. BiblioCopy übernimmt keine Haftung für eventuell entstehende Schäden, die durch nichtberechtigte Vervielfältigungen dennoch entstehen können.

4. Haftung und Verwahrung

Fehlscans oder Fehldrucke, die aufgrund eines Bedienfehlers entstanden sind, können nicht beanstandet werden. Fehlscans oder Fehldrucke, die aufgrund eines von BiblioCopy zu verantwortenden Geräte- oder Wartungsfehlers entstanden sind, müssen sofort reklamiert werden.
Bei berechtigten Beanstandungen von Lieferungen, die eindeutig auf fehlerhafte Bearbeitung zurückzuführen sind, ist BiblioCopy zur Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung bis zur Höhe des Auftragswertes verpflichtet. Geringfügige Abweichungen (z.B. Farbqualität) vom Original können bei Reproduktionen und Druckaufträgen nicht beanstandet werden, da sie auch bei bei größter Sorgfalt auftreten können (z.B. durch Farbkalibrierung, unterschiedliche Computerprogramme und -versionen oder durch Dateikonvertierung, fehlende Schriftarten o.ä.). Fremdmaterial bearbeiten wir nur unter Vorbehalt der Ablehnung und auf Risiko des Kunden/ der Kundin.

An BiblioCopy übergebene Vorlagen/ Originale werden bis zur Auslieferung pfleglich behandelt. Für Beschädigungen oder Verlust haftet BiblioCopy nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Verlust oder Beschädigung von übergebenen Originalen durch BiblioCopy sind innerhalb einer Woche mitzuteilen. Für Originale/ Vorlagen oder Datenträger, die nicht innerhalb von 6 Wochen nach Auftragserledigung abgeholt werden, wird keine Haftung übernommen.
Bei Anlieferung von Daten an BiblioCopy kann keine Haftung für den Datenerhalt übernommen werden, der Kunde/ die Kundin ist verpflichtet, eine Sicherungskopie zu verwahren.

5. Nutzung von SB-Geräten

Die Nutzung der Selbstbedienungsgeräte setzt die Kenntnis und Anwendung der Bedienungshinweise voraus. Den Gerätebeschreibungen und Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Für Fehlkopien, Störungen und Beschädigungen die durch unsachgemäße Bedienung und/ oder grobe Fahrlässigkeit entstanden sind, haftet der Kunde oder die Kundin.

6. Gültigkeit von Kopierkarten-Guthaben

Das bei BiblioCopy erworbene Guthaben ist, ohne dass eine weitere Aufladung erfolgt, längstens drei Jahre gültig. Bei einer technischen Erneuerung des Kopierkartensystems und damit verbundener erforderlicher Auswechslung der Kopierkarten ist ein Guthabenübertrag nur innerhalb eines Jahres nach dem jeweiligen Ereignis möglich.

7. Auszahlung von Restguthaben auf Kopierkarten

Die Auszahlung eines Restguthabens wird nur gegen schriftlichen Antrag und gegen eine Gebühr von 5,00 € vorgenommen. Die Zahlung erfolgt als Gutschrift abzüglich des gewährten Rabattes auf das angegebene Bankkonto. Eine Barauszahlung sowie eine Überweisung auf Bankkonten außerhalb der EU ist nicht möglich. Das Kopierguthaben zur entsprechenden Benutzernummer erlischt damit.

8. Verlust oder Defekt von Kopierkarten und Sperrung von Kopierguthaben

Bei Verlust oder Defekt von Kopierkarten haftet weder BiblioCopy noch die Staatsbibliothek zu Berlin für das Kopierguthaben.
Eine Guthabensperrung kann nur durch Antrag gegen eine Gebühr von 3,00 € vorgenommen werden. Erforderlich ist die Nennung der Benutzernummer, des Namens und einer Kontakt-E-Mail-Adresse. Ein Übertrag des Restguthabens ist nur bei Vorlage des neuen SBB-Nutzerausweises und eines Personaldokumentes in der Kopierstelle möglich.

9. Datenschutz

BiblioCopy verarbeitet personenbezogene Daten von KundInnen zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Von AuftraggeberInnen oder KundInnen zur Verfügung gestellte vertrauliche Daten/ Informationen jeglicher Art werden nur für eigene Zwecke wie Auftragserledigung, Anträge und Statistiken verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Vorgang beteiligt sind.
BiblioCopy garantiert die Einhaltung des Datenschutzgesetztes, auch und besonders in Hinblick auf vertrauliche Geschäftsunterlagen von KundInnen.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für Lieferungen und Gerichtsstand ist Berlin.

11. Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, bleibt der übrige Vertrag davon unberührt. An die Stelle unwirksamer Bedingungen treten die entsprechenden gesetzlichen Regelungen.

Kompetenter Service und individuelle Beratung

Wir legen höchsten Wert auf kompetente Beratung und speziell auf Ihre Wünsche abgestimmten Service. Bei uns befasst sich qualifiziertes und freundliches Stammpersonal statt angelernter Aushilfskräfte mit Ihren Wünschen.

Eine ständige Weiterentwicklung der technischen Ausstattung und der Workflows ermöglichen eine termingenaue Lieferung und ein hochwertiges Endprodukt.

Kontaktieren Sie uns

Thank you for your quick and efficient service. Kind regards!

Ralph Weaver
UK (2010)